Mitglied werden

Freundschaft für’s Leben

Concordia res parvae crescunt,
discordia maximae dilabuntur

Durch Eintracht wächst das Kleine, durch Zwietracht zerfällt das Größte.

Unsere Gemeinschaft setzt sich aus Studenten verschiedenster Fakultäten der Münchener Hochschulen zusammen. Uns ist es wichtig, dass unsere Mitglieder erfolgreich und sicher durch die Studienzeit kommen. Gleichzeitig legen wir Wert darauf, dass unsere Mitglieder für sich und in der Gesellschaft Verantwortung übernehmen.

Willst Du mehr darüber erfahren? Schau Dich gerne in Ruhe auf unserer Seite um, finde Antworten auf häufig gestellte Fragen oder nimm einfach direkt Kontakt zu uns auf. Du bist herzlich eingeladen auf unserem Haus vorbei zu schauen oder zu einer unserer Veranstaltungen zu kommen, um Dir ein Bild vor Ort zu machen.

Fragen & Antworten

Mitglied bei uns können männliche Studenten werden, die an einer Universität oder Hochschule in München studieren oder bald ihr Studium beginnen. Schau einfach bei uns vorbei oder komm zu einer unserer Veranstaltungen. Gerne kannst Du uns auch einfach anrufen oder anschreiben.

Setze Dich gern mit uns in Verbindung. Um uns besser kennen zu lernen, bist Du herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen. Oder Du kommst einfach mal einen Abend auf unserem Haus vorbei. Dort ist immer etwas los.

Wenn es Dir bei uns gefällt, kannst du jederzeit Mitglied werden. Nach dem Eintritt bist Du zunächst einmal Mitglied auf Probe, ein sogenannter Fux. Die Fuxenzeit können wir gemeinsam nutzen, um festzustellen, ob eine volle Mitgliedschaft im Interesse beider Seiten liegt.

Ja. In unserer Burschenschaft pflegen wir das Lebensbundprinzip. Das bedeutet, dass bei uns lebenslange Freundschaften entstehen und gepflegt werden können – auch über Generationen hinweg. Austritte sind daher eher selten, aber genauso wie in einem Verein jederzeit möglich.

Eine Studentenverbindung ist ein Zusammenschluss von aktiven und ehemaligen Studenten einer Universität oder ähnlichen Bildungsinstitution. Neben dem Studium können hier Freundschaften über die Grenzen des eigenen Fachbereichs aufgebaut werden, die ein Leben lang halten. Dies bezeichnet den sogenannten Lebensbund. Die eigenen Mitglieder werden daher auch Bundesbrüder genannt. In der Alemannia unterstützen sich die Bundesbrüder gegenseitig. Unsere älteren Mitglieder – Akademiker, die fest im Leben stehen – unterstützen die jungen Studenten mit Rat und Tat. Dazu gehören natürlich auch die Zimmer unseres Hauses, welche wir unseren Studenten zu vergünstigten Mieten überlassen. So kann man sich ganz auf das Studium und den Alltag konzentrieren.

Die Burschenschaft ist eine besondere Art der Studentenverbindung. Mit einer über 200-jährigen Tradition sind die Burschenschaften die älteste basisdemokratisch organisierte Vereinigung Deutschlands. Die Nationalfarben Deutschlands sowie unsere Nationalhymne geht auf die burschenschaftliche Bewegung zurück. Mit dem Wahlspruch Ehre – Freiheit – Vaterland haben die Burschenschaften in der Zeit der deutschen Teilung immer an der Idee der Wiedervereinigung festgehalten und sich dafür eingesetzt.

Als fakultativ schlagende Verbindung werden alle die Studentenverbindungen bezeichnet, bei denen jedes Mitglied das akademische Fechten erlernen muss. Die Entscheidung, eine scharfe Mensur zu schlagen, trifft jedoch jeder für sich selbst.

Bei Veranstaltungen tragen unsere Mitglieder ein Band und eine Mütze in unseren Bundesfarben: rosa – weiß – moosgrün. Durch das „Tragen der Farben“ bekräftigen wir unseren Zusammenhalt.